Ausmarsch am 5. Januar 2019 nach Heimbach

Das Warten hatte endlich ein Ende. Mit viel Freude und Elan haben die Bösen Buben den Start ins Jahr 2019  gemeistert. Die Stimmung vor, während und nach unserem Ausmarsch nach Heimbach zur dortigen Kinderkarnevalsgemeinschaft war einfach super. Ein herzliches Dankeschön gilt allen aktiven Bösen Buben und Mädchen, den Burgelfen sowie unserm Mariechen Cathrin,  die uns an diesem Abend begleitet haben.
Alle waren vom Auftritt des Prinzenpaares, seinem Hofstaat sowie den Tänzern begeistert.

 

Aber was wäre das alles wert, wenn wir nicht mit Marc einen Präsidenten hätten, der es versteht, die Gesellschaft und alle Aktiven in seiner unnachahmlichen Art und Weise  zu präsentiern. Marc, hierfür ein herzliches Dankeschön.

Anfang

Zunächst galt es allen ein frohes und erfolgreiches neuse Jahr zu wünschen, ehe man mit dem Bus und Fahrer Michael die Anreise nach Heimbach antrat. Silke hatte es sich nicht nehmen lassen, an diesem Tag die Bösen Buben zu begleitetn, trotz ihres Geburtstages. Herzlichen Glückwunsch nochmals dazu. Wir danken auch für die edle Spende der Getränke. So kann es weitergehen, haben doch in den beiden Anfangsmonaten des Jahres weitere Böse Buben und Mädels Geburtstag.

Warten

In Heimbach angekommen, hatten wir noch genug Zeit, ins Gespräch mit uns dort bekannten Personen zu kommen, den Auftritt der Frenzer Burgnarren mit ihrer Prinzessin Uta I. zu verfolgen und natürlich die ein oder andere Gerstenkaltschale zu genießen.

Auftritt

Mit weit über 30 Akteueren waren die Bösen Buben in Heimbach angereist, um die dort anwedenden Gäste mit Gesang, Rede und Tanz zu begeistern.

Das Prinzenpaar stellte die Kurzversion ihres einstudierten  Gesangsstückes vor, Mariechen Cathrin tanzte ihren neuen Tanz zum ersten Mal in dieser Session und auch die Burgelfen wussten mit  ihren tollen Kostümen und ihrem Tanz zu begeistern.

Geschafft

Sichtlich entspannt trat man dann nach einer erneuten Stärkung in der Halle die Heimreise nach birgel an. Unsere Vereinswirtin freute sich ebenfalls, als noch sehr viele Buben und Mädels das Lokal betraten.

 

Ein rundum gelungener Start in neue Jahr, begeisterte Akteuere sowie eine Vereinsvorsitzende, die mit all dem rundum zufrieden war. Was will man mehr, so kann es weitergehen.